Container Investment: Erfahrungen, Risiko und Rendite

Seit vier Jahrzehnten avancieren Container zum Verkaufshit. Anleger investieren seitdem Milliarden in Container.

Wer ein Angebot zum Container Investment richtig beurteilen will, muss zunächst viele Fragen klären. Und das ist nicht immer einfach. Denn der Markt und die Geschäftsmodelle der Anbieter entpuppen sich bei genauer Betrachtung oft als extrem intransparent. Ein Anbietervergleich und eine Angebotsübersicht aber, erleichtert die Aufteilung des Vermögens nach Chancen – und Risiken.

Jeder Anbieter hat ein eigenes Geschäftsmodell und unterschiedliche Kunden. Dies führt automatisch zu Stärken und Schwächen. Mit jedem Anbieter ist die Rinca GmbH in direktem Kontakt, was uns eine Beratung nach unterschiedlichsten Kriterien ermöglicht. Container-Direktinvestments bieten eine mittlere Laufzeit, eine gute Rendite und einen stabilen Markt.

Wie funktioniert Container- Investment:

Ein Anleger erwirbt vom jeweiligen Initiator einen Container. Dieser wird für eine Dauer von drei bis sieben Jahren je nach Angebot vermietet. Die Mietzahlungen sind vertraglich zugesichert und erfolgen quartalsweise, ca. 3% pro Quartal (ca. 12% pro Jahr) vor Wertverzehr bzw. Abschreibung. Nach Ablauf der Mietdauer werden die Container zum prognostizierten Rückkaufswert zurückgenommen. Die Vertragslaufzeit beträgt in der Regel 5 Jahre. Eine vorzeitige Vertragsauflösung des Container-Erwerb ist je nach Anbieter relativ einfach möglich. Sollte die Verfügbarkeit bei einem Liquiditätsengpass wichtig sein, suchen die Berater der Rinca GmbH ein entsprechendes Angebot.

Was Sie über den Preis wissen sollten

Zwischen den Preisen etwa, zu denen die Anleger die Boxen erwerben können, gibt es von Anbieter zu Anbieter teils erhebliche Differenzen. Gleiches gilt für die Mietzahlungen sowie für die kalkulierten Rückkaufpreise. Je nach Angebot unterliegen die Mieten dem individuellen Steuersatz oder dem 25%igen Abgeltungssteuersatz. Den Mieten kann eine 10 %ige Abschreibung gegenübergestellt werden. Je nach Höhe des individuellen Steuersatzes eines steuerpflichtigen Käufers, betragen die effektiven Renditen aktuell zwischen 3% und 6.5% pro Jahr. Diese resultiert aus der Miete, der angerechneten Abschreibung und der versteuerten Differenz zwischen erzieltem Verkaufspreis und Buchwert am Ende der Laufzeit.

Ihre Vorteile dabei:

Container- Investments bieten Ihnen regelmäßige monatliche oder vierteljährliche Ausschüttungen. Rund 90% des Welthandels wird mit standardisierten Containern abgewickelt. Container werden nur bei Bedarf bestellt, hergestellt und vermietet. Die Angebote sind bereits langfristig an Redereien oder Containerleasinggesellschaften vermietet. Rinca erstellt für Sie einen Überblick Analyse des Marktes und erfasst alle relevanten Anbieter. Ein neuer Container steht wenige Wochen nach seiner Bestellung zur Verfügung. Deshalb können Container sehr zeitnah und nur bei unmittelbarem Bedarf bestellt werden. Außerdem gibt es bei einem Container fast kein Betriebskostenrisiko. Die Risiken wie Verlust, Beschädigung und Ausfallzeiten sind beim Container-Erwerb versichert.

Die Anlage in Container bietet viele Vorteile.

Vergleicht man Container- Investment mit dem Schiffscontainer Markt ist der Kauf von Container deutlich Risikoärmer und der Markt stabiler. Die mehr als 40jährigen Erfahrungen mit solchen Direktinvestments haben gezeigt, dass auch ein deutlich zufriedenstellender Gewinn dabei rauskommt. Sollten Sie ein Interesse an regelmäßiger Ausschöpfung haben, dann ist das Container- Direktinvestment die richtige Lösung für Sie.

Informieren sich!

Related Posts